Mittwoch, 16. August 2017

Der Mittwochskaktus

Bevor es noch Donnerstagskakteen werden, zeige ich heute zwei meiner ältesten Warzenkakteen. Anfang der 1980er Jahre selbst gesät, haben sie immerhin bis heute überlebt. Allein das ist schon eine Meldung wert. Und dazu sind sie dankbare Blüher, die jedes Frühjahr unermüdlich ihre kleinen Blüten zu Kränzen aufsetzen. Besondere Ansprüche an den Pfleger stellen sie dabei nicht. Ihnen reicht es sommers hell und winters trocken + kalt.

Mammillarien

Donnerstag, 10. August 2017

Von den Nadeln direkt in die Welt

Es ist schon ein paar Wochen her, dass ich diese Socken strickte. Prinzipiell sieht man mich auch in meiner Pausenzeit am Nadelspiel herumfuhrwerken. Eine Kollegin fand die Farbkombination so cool, dass sie das Paar vom Fleck weg bestellte.

Ich sagte: "Du weißt doch noch gar nicht, wie die fertigen Socken aussehen." "Macht nichts, die werden schön", war die Antwort. Dem kann ich allerdings nur zustimmen.

Zschopauwolle & Wollbutt | Handgefärbt & Sunset | Farbe nicht benannt & 4824 | Größe 40/41 | Auftrag

Dienstag, 8. August 2017

Der Dienstagskaktus

Eine kleine, selbst gezogene Escobaria zeigte im April ihre Blüten. Ich finde sie so schön, dass weitere Worte überflüssig scheinen.

Escobaria missouriensis

Montag, 7. August 2017

Finally - The Doodler!

Plan E hat nun endlich funktioniert. Das Garn reichte, die Farbkombination gefiel und eine kleine Änderung im Muster nahm dem Tuch den barocken Einschlag. Sicher kann man sich über Geschmack streiten (oder aber auch nicht), der lange Zopf jedenfalls gefiel mir von vorn herein so gar nicht. Ich habe ihn einfach glatt gestrickt und so zuviel Geknuddel vermieden.

Unbekannt, Tausendschön & Regia | ?, Verwegener, Natural Look & Tweed | Farben ? [Bourdeaux], V0326, 2188 [Zitrone] & 02209 [Pflaume] |für meine Frau
Das Dilemma mit dem zu knapp bemessenen Garn B glich ich aus, indem ich in einen Bogen das helle Gelb einarbeitete, das auch im letzten Abschnitt und am Saum erscheint. Schließlich hatte ich sogar noch etwas von Garn B übrig, um es ganz am Ende einstricken zu können. (Es liegt unter den Picots) Zusammen mit dem Gelb bekam das Tuch dadurch ein bisschen mehr Pfiff, denn sonst wäre das Bourdeauxrot etwas zu düster daher gekommen.

Verrücktes West-Design
Nach stundenlangem Fäden vernähen und anschließendem Waschen / Spannen bin ich jetzt recht zufrieden mit dem Doodler. Vor allem die wunderschöne Färbung von Tausendschön (immer noch Garn B) macht das Tuch zu einen Schmuckstück. Eine Abnehmerin hat der Doodler sofort gefunden. Ich habe ihn einfach meiner Frau geschenkt.

Dienstag, 1. August 2017

Der Dienstagskaktus

Im Mai feuerten die Kakteen der Großgattung Rebutia zwei Wochen lang ihr Farbenfeuerwerk ab, dass ich vor Begeisterung gar nicht wusste, wohin ich jeden Tag zuerst schauen sollte. Leider kann man die Blütenfarben der Sulcorebutien mit Digitaltechnik nicht so optimal wiedergeben. Besonders mit den Rottönen hadern die Sensoren. Doch hier ist mir eine Abbildung gelungen, die annähernd das tiefe, dunkle Rot einfing.

Sulcorebutien

Sonntag, 30. Juli 2017

Verrücktes Farbspiel

Scheinbar bin ich sockenstricktechnisch momentan auf das Verringeln von selbstgefärbter mit gewöhnungsbedürftig bemusterter Wolle festgelegt. Nu ja, dann ist das halt so. Was weg muss, muss weg.

Vielleicht liegt meine derzeitige Begeisterung darin, dass es mich immer wieder überrascht, welch verrückte Ergebnisse letztendlich von den Nadeln hopsen.

Zschopauwolle & Myboshi | Handgefärbt & Lieblingsfarben | 2 x Farben nicht benannt | Größe 35/36 | Sockenkiste

Dienstag, 25. Juli 2017

Der Dienstagskaktus

...ist heute ein niedliches Grüppchen Escobaria minima. Wie klein die Körper sind, sieht man an dem "Vergleichs-Cent". Dies ist einer der handzahmen Kakteen, der eine wunderschöne Bedornung hat (einfach mal das Bild vergrößern) und eben nicht sticht. Mit den Blüten eine echte Augenweide.

Escobaria minima